Pressespiegel

Jahr auswählen:
21. Juni 2014
NZ Nürnberger Zeitung

Treffpunkt für Immobilienfans

Vom 27. bis zum 28. September verwandelt sich das Nürnberger Quartier Q in der Fürther Straße wieder zum Treffpunkt der regionalen Immobilienbranche: Die "immo 2014" öffnet ihre Pforten. Mieten, kaufen, bauen lautet das Motto der Messe, die von bereits zum zweiten Mal von der Nürnberger immowelt.de zusammen mit der messe.ag veranstaltet wird. [ … ] "Der große Zuspruch von Ausstellern und Besuchern zeigt, dass wir mit der immo 2014 genau den Nerv der Zeit treffen", sagt Immowelt-Vorstand Carsten Schlabritz. [ … ]

20. Juni 2014
tz

Jenny (24) findet keine Wohnung

Hat unsere Weltstadt wirklich Herz? Jenny (24) zweifelt daran - sie findet einfach keine Wohnung. Am Geld scheitert es nicht. Vermieter lehnen sie ab, weil sie ein Baby erwartet! [ … ] "Die Vermieter wollen keine Alleinerziehende", klagt sie und setzt nun ihre Hoffnungen auf die das Immobilienportal www.immowelt.de mit seiner Initiative Verändere Deine Stadt. [ … ] Ein Teufelskreis, dem sie versucht, mit Hilfe von Verändere Deine Stadt zu entkommen. [ … ]

10. Juni 2014
tz

Danke, wir haben eine Wohnung!

Mit ihrem autistischen Sohn Eduardo hat die Familie Cosma eineinhalb Jahre lang in einer Obdachlosenunterkunft gelebt - dank der Initiative Verändere Deine Stadt von Immowelt und mit Hilfe der Maklerin Jacqueline Rick-Mintgen (53) haben die Eltern mit ihren Zwillingen jetzt endlich eine Wohnung gefunden. [ … ]

03. Juni 2014
dpa

Energieeffizienz spielt bei der Wohnungssuche kaum eine Rolle

Die Energieeffizienz ist bei der Auswahl einer Immobilie vielen nicht besonders wichtig. Das zeigt eine repräsentative Befragung von gewerblichen Immobilienanbietern in Deutschland durch die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen gemeinsam mit dem Immobilienportal immowelt.de. [ … 

10. Mai 2014
Berliner Morgenpost

Zu Hause eingesperrt

Eine kleine Operation nach einem Glatteissturz, keine große Sache - aber etwas ging schief. Das linke Bein von Ellen K. musste vom Oberschenkel an amputiert werden. Sie kann nicht mehr laufen. [ … ]  Mit "Berliner helfen" und der neuen Online-Initiative "Verändere Deine Stadt" von immowelt.de sucht die 42-jährige nun eine rollstuhlgerechte Wohnung, die sie selbständig verlassen kann. [ … ] Das Immobilien-Portal immowelt.de will mit der Initiative "Verändere Deine Stadt" eine kostenlose Internetplattform bieten, um gemeinnützige Vereine, soziale Einrichtungen aber auch bedürftige, chronisch Kranke, Behinderte oder kinderreiche Familien bei der Wohnungssuche zu unterstützen. Vermieter, die eine leer stehende Lagerhalle, ungenutzte Räume oder eine Immobilie kostengünstig zur Verfügung stellen möchten, können Angebote einstellen und nach Bewerbern suchen. Die "Sozialraum-Plattform" ist für Suchende wie für Anbieter kostenlos. www.veraendere-deine-stadt.de.

30. April 2014
Rheinische Post

Preise für Wohnungen steigen weiter steil an

In Düsseldorf kosten Eigentumswohnungen im ersten Quartal 2014 durchschnittlich 2701 Euro pro Quadratmeter. Die Angebotspreise seien mit einem Plus von zehn Prozent innerhalb eines Jahres weiter gestiegen, heißt es vom Internetportal Immowelt. Am teuersten sei Bezirk 5 am nördlichen Stadtrand: Eigentumswohnungen werden hier im Schnitt für 3452 Euro pro Quadratmeter angeboten.

22. April 2014
Cash.

Leben in Wohngemeinschaften

Wohnen. Eine Untersuchung des Portals Immowelt, Nürnberg, ergab, dass Single-Appartments inzwischen in fast einem Viertel von 39 untersuchten Städte zum Luxusgut geworden sind. [ … ] Stuttgart ist laut Immowelt mit 15,10 Euro pro Quadratmeter die zweitteuerste Stadt, gefolgt von Frankfurt [ … ]. Wer dagegen bereit ist, mit anderen zu leben, könne bis zu 34 Prozent seines Monatsbudgets sparen. WG-taugliche Bleiben sind in der Hälfte der untersuchten Städte für acht Euro pro Quadratmeter und weniger zu haben, so Immowelt.

12. April 2014
NZ Nürnberger Zeitung

Für Mieter nicht nur Grund zum Jubeln

[ … ] Erik Nothhelfer, der Vostandsvorsitzende des IVD Süd, kritisiert, dass die Bundesregierung gerade dabei sei, ein „unechtes Bestellerprinzip“ einzuführen. Denn der Entwurf sehe im Grunde vor, dass der Vermieter immer den Makler bezahlen wird. Denn der andere Fall werde kaum vorkommen. Zwar könne ein Mieter dem Makler einen Suchauftrag erteilen. Doch dieser Makler darf dem Auftraggeber dann keine Wohnung anbieten, die er schon in seinem Portfolio hat. Er müsste sich erst auf die Suche nach einer anderen Unterkunft machen. Das sei völlig praxisfern, sagt auch die IVD-Bundesgeschäftsführerin Sun Jensch in einem Gespräch mit dem Nürnberger Immobilienportal "Immowelt". Sie rät Maklern - in Nürnberg sind es nach Angaben der Industrie- und Handelskammer 190 - Ruhe zu bewahren. Vor dem 1. Januar 2015 passiere ohnehin nichts. Und wer einen guten Job mache, der habe nichts zu befürchten.

18. Dezember 2013
Bild, München

Ganze Familie muss auf dem Campingplatz leben

Vor der Armut in Spanien geflohen und auf dem Campingplatz Langwieder See gestrandet. Das Schicksal einer fünfköpfigen Familie. [ … ] Jaqueline Rick-Mintgen hörte von dem Fall und wurde aktiv. Mit der Initiative "Verändere Deine Stadt" des Internetportals immowelt.de sucht sie eine Drei-Zimmer-Wohnung für maximal 889 Euro kalt. [ … ]

18. Dezember 2013
KBD Kommunaler Beschaffungsdienst

Erste Sozialraum-Plattform gestartet

"Verändere Deine Stadt"
[ … ] Die von Immowelt, Nürnberg, einem der führenden Immobilienportale, ins Leben gerufene Initiative "Verändere Deine Stadt" bringt mit der ersten Sozialraum-Plattform "Soziale Räume" Menschen zusammen, die Platz suchen oder ihn anbieten. Auf www.veraendere-deine-stadt.de kann jeder sein Gesuch kostenlos aufgeben oder Räume zu sozialverträglichen Preisen anbieten. [ … ] Ins Leben gerufen wurde die Initiative von Immowelt, einem der führenden Immobilienportale in Deutschland, das für die Projektseite www.veraendere-deine-stadt.de nicht nur sein technisches Know-how zur Verfügung stellt, sondern auch die komplette Koordination der Initiative übernimmt. "Das Ziel unserer Initiative ist es, auf möglichst unkomplizierte Weise die Situation auf dem Markt für soziale Immobilien nachhaltig zu verbessern", beschreibt Immowelt-Vorstand Ulrich Gros den Hintergrund des Engagements. "Wir sind davon überzeugt, dass dies durch nichts besser zu erreichen ist, als Menschen eine Möglichkeit zu bieten, sich einfach und schnell aktiv beteiligen zu können." [ … ] "Wir freuen uns auf viele unterschiedliche Einträge aus verschiedenen Bereichen und besonders auf zahlreiche erfolgreiche Vermittlungen", erläutert Ulrich Gros. "Zudem freuen wir uns über Unterstützung durch Sozialverbände und Einrichtugnen, wie den Paritätischen Wohlfahrtsverband, den wir bereits für unser Projekt gewinnen konnten."

Pressekontakt


Barbara Schmid
Leiterin Unternehmenskommunikation
E-Mail: presse@immowelt.de
Tel.: +49 911 520 25-462



Claudia Franke
Teamleiterin PR
E-Mail: presse@immowelt.de
Tel.: +49 911 520 25-861

Stichwortsuche

© Immowelt AG 2014   ® Marktplatz für Wohnung, Wohnungen, Immobilien und Häuser