Pressespiegel

Jahr auswählen:
16. Dezember 2015
Frankfurter Allgemeine

Flüchtlingskrise verschärft den Wohnungsmangel

[...] So fehle es vor allem in den Metropolen an günstigen Mietwohnungen, schreiben die Internetportale Immowelt und Immonet. So hätten 55 Prozent der Berliner Haushalte einen Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein, doch weniger als 10 Prozent der angebotenen Wohnungen würden unterhalb der Mietobergrenze des Sozialgesetzbuches angeboten. [...]

10. Dezember 2015
Immobilienwirtschaft

Kooperation: Immowelt.de wird exklusiver Immobilien-Partner von meinestadt.de0

[...] "Mit dieser Kooperation stärken wir unsere nachhaltige Wachstumsoffensive, die wir mit dem Zusammenschluss von Immowelt und Immonet gestartet haben", sagt Immowelt-CEO Carsten Schlabritz. Mit der exklusiven Kooperation löst immowelt.de den bisherigen Partner immobilienscout24.de ab.

02. November 2015
handwerk magazin

Bremse treibt Preise hoch

Seit Einführung der Mietpreisbremse sind die Mieten in sieben von zwölf Städten gestiegen, besonders drastisch ist der Effekt in Nürnberg (plus sechs Prozent) und Düsseldorf (plus fünf Prozent). Zu diesem Ergebnis kam eine Untersuchung des Immobilienportals immowelt.de.

09. Oktober 2015
Bild Nürnberg

+6 Prozent! Mietpreisbremse lässt Mieten explodieren

Laut "Immowelt" sind die Mieten seit der Einführung in Nürnberg um 6 Prozent, in Erlangen um 2 Prozent gestiegen. In München und Regensburg (je 0%) blieben sie weitestgehend stabil.

22. September 2015
dpa

Mietpreisbremse tritt in drei rheinland-pfälzischen Städten in Kraft

[...] In Mainz, Trier und Landau waren die Wohnkosten zuletzt kräftig gestiegen. Einer Erhebung des Immobilien-Portals Immowelt zufolge kletterten die Mieten zwischen 2010 und 2015 in Mainz um 20 Prozent, in Trier um 14 Prozent und in Landau um 16 Prozent. [...]

18. September 2015
Frankfurter Allgemeine

Teure und billige Studentenbuden

[...] Während die Kaltmiete je Quadratmeter im vergangenen Semester in München um 7 Prozent auf 18,70 Euro gestiegen ist, sank sie in Gelsenkirchen um 7 Prozent auf 5,20 Euro. Das berichtet das Immobilienportal Immowelt, das Singlewohnungen mit höchstens 40 Quadratmetern in 64 deutschen Universitätsstädten ausgewertet hatte. [...] Nach den Erkenntnissen von Immowelt ist eine Wohngemeinschaft (WG) in den meisten Städten die teils sogar erheblich günstigere Alternative für Studenten.  

11. September 2015
Bild München

Mieten in München um 1% gesunken

[...] Laut einer Studie von immowelt.de sank der durchschnittliche Quadratmeter-Preis um zehn Cent auf 15,50 Euro. [...] Unklar ist allerdings, ob wirklich ein Zusammenhang mit der gesetzlichen Regelung besteht. Immowelt-Chef Carsten Schlabritz: „Es ist noch zu früh, um eine Aussage über die Wirkung der Mietpreisbremse zu treffen.“

26. August 2015
Bild Nürnberg

Politik & Wirtschaft

Die Nürnberger Immowelt AG wächst: Immowelt.de und immonet.de (zusammen 41 Mio. Visits monatlich) tun sich zusammen. Vorstandschef Carsten Schlabritz: „Für 2016 streben wir die Objektführerschaft innerhalb der deutschen Immobilienportale an.“

16. Juni 2015
Immobilien Manager

Testfeld für die Bremse

Berlin wird zum Testfeld für die Wirksamkeit der Mietpreisbremse. Pünktlich zum 1. Juni trat sie dort für das gesamte Stadtgebiet in Kraft. Nun wird sich zeigen: Verschafft sie nur den Rechtsanwälten Arbeit oder drückt sie die Mieten tatsächlich? Das Vermittlungsportal Immowelt rechnet vor, was die Bremse für Berlin bedeuten kann: Eine 65-Quadratmeter-Wohnung in bester Lage mit bestmöglicher Ausstattung dürfte demnach nur noch maximal 10,65 Euro pro Quadratmeter neu vermietet werden. In diese Kategorie fallen beispielsweise Wohnungen in der Sophienstraße (Bezirk Mitte). Dort werden aktuell Bestandswohnungen jedoch zu Preisen von 14 Euro und mehr pro Quadratmeter angeboten. Dennoch erwartet Immowelt nicht, dass die Mieten auf breiter Front sinken. [...]

20. Januar 2015
NZ Nürnberger Zeitung

Hollywood soll helfen

Mit einem Werbespot von Hollywood-Regisseur Patrick Hughes sowie Anzeigen in Zeitungen will das Unternehmen Bekanntheit und Reichweite weiter steigern. Damit solle die Marke Immowelt ausgebaut und die Attraktivität für Wohnungsanbieter und -suchende deutlich erhöht werden, sagte Vorstandschef Carsten Schlabritz. Die Immowelt AG sieht sich als führender IT-Komplettanbieter für die Immobilienbranche. Kerngeschäft sind die Portale, die zu den meistbesuchten Immobilienportalen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zählen.

Pressekontakt


Barbara Schmid
Leiterin Unternehmenskommunikation
E-Mail: presse@immowelt.de
Tel.: +49 911 520 25-462



Claudia Franke
Teamleiterin PR
E-Mail: presse@immowelt.de
Tel.: +49 911 520 25-861

Stichwortsuche

© Immowelt AG 2016    © Marktplatz für Wohnungen, Immobilien und Häuser zum Kaufen oder Mieten