Pressemitteilungen

Jahr auswählen:
07. August 2018 - Marktberichte

Mietermagnet Großstadt: Ostdeutsche Ballungszentren um bis zu 104 Prozent teurer als vor 10 Jahren

Der 10-Jahresvergleich der Mietpreise in den Stadt- und Landkreisen Ostdeutschlands von immowelt.de zeigt: Aufstrebende Großstädte: Landflucht und steigende Studentenzahlen lassen Mieten in Leipzig, Dresden und Erfurt um mehr als ein Drittel in die Höhe schnellen / Starke Strukturprobleme im ländlichen Raum: In vielen Landkreisen Sachsens seit 2008 beinahe unveränderte Mietpreise. Gleiches gilt für Rostock und Chemnitz / Mieten in Berlin mehr als doppelt so teuer wie vor 10 Jahren (+104 Prozent), kräftige Preissprünge auch im Speckgürtel mehr
25. Juli 2018 - Marktberichte

Einkommen minus Miete: In Dortmund bleibt bundesweit am meisten in der Tasche, in München am wenigsten

Teure Trend-Städte: Miete zehrt in München, Berlin und Hamburg das Einkommen auf / Ruhrgebietsstädte punkten beim Verhältnis von Einkommen und Miete, Dortmund mit bestem Wert / Solides Mittelfeld: Wirtschaftlich starke Städte wie Nürnberg und Düsseldorf mit ausgeglichenem Verhältnis mehr
20. Juli 2018 - AG-Meldungen

In weniger als 5 Minuten online: das Speed-Exposé auf immowelt.de

So einfach geht vermieten: Daten, Bilder und Dokumente direkt übers Smartphone einstellen / Headline-Creator und Muster-Mietvertrag: nützliche Features helfen bei der professionellen Vermarktung / Mit der Immo-Docs App alle wichtigen Dokumente im Blick mehr
19. Juli 2018 - Marktberichte

3 Jahre Mietpreisbremse: In den meisten Millionenstädten hält sie explodierende Wohnkosten nicht auf

3 Jahre Mietpreisbremse: Mieten in Berlin steigen stärker als vor Einführung des Gesetzes, das zeigt eine Auswertung von immowelt.de / Kaum Wirkung in München: Die Mietpreise schnellten in den letzten 3 Jahren beinahe ebenso stark in die Höhe wie vor der Einführung der Mietpreisbremse / In Hamburg und Köln sind die Preissprünge im 3-Jahresrückblick rückläufig – Investitionen in günstigen Wohnraum zeigen Auswirkungen bei der Mietpreisentwicklung mehr
17. Juli 2018 - Marktberichte

Preisexplosion in deutschen Großstädten: Wohneigentum in München 141 Prozent teurer als vor 10 Jahren

Ein 10-Jahresvergleich der Immobilienpreise der 14 größten Städte von immowelt.de zeigt: In München sind die Kaufpreise seit 2008 um 141 Prozent gestiegen, so viel wie in keiner anderen Stadt / In Berlin, Hamburg und Stuttgart haben sich die Preise mindestens verdoppelt / In Essen und Dortmund ist Wohneigentum nur minimal teurer als vor 10 Jahren mehr
10. Juli 2018 - Marktberichte

Große Anstiege auch abseits der Großstädte: So haben sich die Mieten seit 2008 in Süddeutschland verändert

Eine Analyse der Mietpreise in allen Stadt- und Landkreisen Bayerns und Baden-Württembergs von immowelt.de zeigt: Die Stadt Bayreuth (+63 Prozent) verzeichnet den größten Anstieg seit 2008, gefolgt von den Landkreisen Eichstätt (+62 Prozent) und Donau-Ries (+60 Prozent) / Entlang der A8 zwischen München und Stuttgart haben sich die Mieten um bis zu 45 Prozent verteuert / Die höchsten Mieten gibt es in und um München / An der Grenze zu Tschechien wohnen Mieter am günstigsten mehr
04. Juli 2018 - Marktberichte

Flussaufwärts wird's teurer: Das kostet Wohnen in Städten am Rhein

Große Preissprünge am Niederrhein: Mieten reichen von 5,60 Euro in Voerde bis 10,50 Euro in Köln / Boomende Preise in der Metropolregion Rhein-Main: Wiesbaden Spitzenreiter bei Kaufpreisen (3.270 Euro pro Quadratmeter), Mainz bei Mieten (11,00 Euro) / Ausnahmen am Oberrhein: Kaufpreise in Worms und Ludwigshafen noch auf moderatem Niveau / Teurer Süden: Am Hochrhein ausschließlich hohe Preise mehr
29. Juni 2018 - Marktberichte

Baukindergeld: Osten und strukturschwache Regionen profitieren, der Rest kaum

Das Baukindergeld bringt in den meisten Regionen Deutschlands nur geringe Erleichterung für Familien, hauptsächlich im Osten und nordöstlichen Bayern profitieren Immobilienkäufer – das zeigt eine Analyse von immowelt.de / In München macht die Förderung gerade einmal 2,1 Prozent vom Kaufpreis für Immobilien aus, in Hamburg (2,7 Prozent) und Frankfurt (3 Prozent) ist der Anteil nur geringfügig höher / Die niedrigste Quote verzeichnet der Landkreis Starnberg (1,2 Prozent) / In ostdeutschen Landkreisen ist der Anteil mit bis zu 22,9 Prozent am höchsten mehr
26. Juni 2018 - Marktberichte

Bis zu 170 Euro pro Monat: Autostellplätze in deutschen Großstädten häufig Luxus

Teures Parken: In Frankfurt kostet die Miete für einen Stellplatz oder eine Garage bis zu 170 Euro pro Monat, das zeigt eine aktuelle Analyse von immowelt.de / Auch in Stuttgart (maximal 150 Euro) und Nürnberg (146 Euro) ist ein Parkplatz in begehrten Lagen ein Luxusgut / Günstigste Stellplätze im Osten und Ruhrgebiet mehr
20. Juni 2018 - Marktberichte

Vier Zimmer in Dresden oder ein Zimmer in München: So viel bekommen Immobilienkäufer für ihr Geld

Eine Kaufpreis-Analyse von immowelt.de zeigt, wie viele Zimmer Käufer in den 14 größten deutschen Städten für ihr Budget bekommen / 100.000 Euro: eine 1-Zimmer-Wohnung in Köln, keine in München / 200.000 Euro: eine Singlewohnung in München, sechs bis sieben Immobilien im Ruhrgebiet / 500.000 Euro: in allen Städten mindestens eine 4-Zimmer-Wohnung, Ausnahme München mehr

Pressekontakt


Barbara Schmid
Head of Corporate Communications
E-Mail: presse@immowelt.de
Tel.: +49 911 520 25-808



Peter Groscurth
Team Leader Public Relations
E-Mail: presse@immowelt.de
Tel.: +49 911 520 25-808



Jan-Carl Mehles
Team Leader Market Research
E-Mail: presse@immowelt.de
Tel.: +49 911 520 25-808

Stichwortsuche

© Immowelt AG 2018    © Marktplatz für Wohnungen, Immobilien und Häuser zum Kaufen oder Mieten