Pressemitteilungen immowelt.de vom 24.02.2014

AG-Meldungen

Immowelt AG übernimmt WG- und Wohnungsplattform Dreamflat

Die Immowelt AG, der führende IT-Komplettanbieter für die Immobilienwirtschaft, erweitert ihr Produktportfolio und übernimmt die WG- und Wohnungsplattform Dreamflat / Das junge Unternehmen aus Berlin entwickelt Applikationen für den WG- und Wohnungsmarkt und reagiert damit auf veränderte Bedürfnisse von jungen Menschen bei der Suche nach Zimmern und Wohnungen in Großstädten

Nürnberg, 24. Februar 2014. Die Immowelt AG, der führende IT-Komplettanbieter für die Immobilienwirtschaft, setzt weiter auf Wachstum und übernimmt die WG- und Wohnungsplattform Dreamflat. Wer ein neues Zuhause sucht, findet dort per mobile App oder über die Website auf ihn zugeschnittene Angebote. Die Handhabung des Dienstes ist nutzerfreundlich und schnell: Nutzer registrieren sich über ihr Facebook-Profil oder ihre E-Mail-Adresse. Anschließend geben sie an, was und wo sie suchen und werden direkt mit den passenden Anbietern gematched, mit denen sie direkt chatten können – schnell, einfach, intuitiv.

„Das Konzept von Dreamflat ist innovativ und ergänzt aufgrund der Fokussierung auf die junge Zielgruppe von WG- und Wohnungssuchenden optimal das Produktportfolio der Immowelt AG“, erklärt Immowelt-Vorstand Ulrich Gros. „Dadurch ergeben sich vor allem interessante Synergien für die Entwicklung von mobilen Diensten.“ David Barnowsky, Gründer von Dreamflat, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, künftig Teil der Immowelt AG zu sein. Wir profitieren dadurch nicht nur vom hohen Bekanntheitsgrad und der Reichweite von Immowelt, sondern vor allem auch vom umfassenden Know-how der Immowelt-Experten auf dem Gebiet der Immobilienvermittlung, sowie den langjährigen Erfahrungen mit Geschäftsmodellen im Online-Immobilienmarkt“.

Dreamflat statt Zweck-WG

Die kostenlose WG- und Wohnungsplattform richtet sich bisher hauptsächlich an Studenten, Berufseinsteiger und Pendler. Das 2012 gegründete Unternehmen bietet ganz neue Wege für WG- und Wohnungssuchende. Grundgedanke ist, Suchende und Anbieter auf einfache und schnelle Art zusammenzubringen. Der Fokus liegt dabei auf dem Einsatz neuer Technologien: Durch ein eigens entwickeltes, direktes Matching gehören Massenbesichtigungen und WG-Castings der Vergangenheit an. So trifft zum Beispiel ein Fußball-Fan, der gern elektronische Musik hört, auf Gleichgesinnte. Nach einem erfolgreichen Zusammenführen können Nutzer per integriertem Chat schnell und unkompliziert einen Besichtigungstermin vereinbaren, was den Stress der WG- und Wohnungssuche durch unzählige Anrufe und E-Mails deutlich reduziert.

Gestartet ist Dreamflat bewusst in Berlin, wo der WG- und Wohnungsmarkt besonders hart umkämpft ist. Durch die positive Resonanz in Berlin mit über 3.000 vermittelten WGs und Wohnungen in den ersten Monaten nach Start des Dienstes sind inzwischen weitere Großstädte wie München, Hamburg und Köln zum Online-Angebot dazugekommen. Langfristiges Ziel ist es, Dreamflat sowohl in ganz Deutschland als auch in europäischen Metropolen wie London, Wien und Zürich zu etablieren.

Über Dreamflat:
Der WG- und Wohnungsmarktplatz macht die Mitbewohner- und Zimmersuche durch die Integration sozialer Netzwerke wie Facebook und mobiler Technologien einfacher und schneller als bisher. Die Sichtbarkeit der Facebook-Verbindungen führt zu größerem Vertrauen unter Anbietern und Suchenden von WGs und Wohnungen. Der direkte Austausch per Chat erleichtert es den Suchenden und Anbietern schnell einen Besichtigungstermin zu vereinbaren. Dreamflat wurde im Herbst 2012 von David Barnowsky, Daniel Frese, Florian Purchess und Ernests Karlsons in Berlin gegründet. Mehr Informationen unter www.dreamflat.de.

Pressekontakt


Barbara Schmid
Head of Corporate Communications
E-Mail: presse@immowelt.de
Tel.: +49 911 520 25-808



Jan-Carl Mehles
Team Leader Corporate Communications
E-Mail: presse@immowelt.de
Tel.: +49 911 520 25-808

Download

Stichwortsuche

© Immowelt AG 2017    © Marktplatz für Wohnungen, Immobilien und Häuser zum Kaufen oder Mieten